Skip to content

Insights
Aktuell & wissenswert

Stets am Puls der Zeit.

Unsere Redaktion scheut keine Mühen, Sie mit News rundum die Themen – Meldungen, Market Updates, Sponsoring, soziales Engagement sowie Kunst und Kultur zu versorgen. Erfahren Sie mehr!

Insights - Timberland Finance aktuell

Strukturierte Anlagen trotzen der Corona Krise

Die aktuell anstehende und immer weiter ausbreitende Pandemie des neuartigen Coronavirus hat sichtbare Auswirkungen auf den aktuellen Finanzmarkt. Nicht nur regional sind wir alle davon betroffen, auch langfristig werden wir die Auswirkungen noch weltweit spüren.

MEHR LESEN

Christian Garin Weltrang 47

Als Tennis-Bundesligist Blau-Weiß Timberland Finance Krefeld im Januar Christian Garin verpflichte, stand der Chilene auf Rang 89 der Weltrangliste und galt für die neue Saison als Geheimaffe des Stadtwaldteams.

MEHR LESEN

Market Update April 2019

Nach der breit angelegten Erholungsbewegung im ersten Jahresquartal zeigen sich die internationalen Finanzmärkte auch im April von ihrer freundlichen Seite. Insbesondere die US-Aktienindizes präsentieren sich nunmehr wieder nahe ihrer Rekordniveaus. Der chinesische Aktienmarkt kann seit Jahresbeginn sogar Kursaufschläge von knapp 30 Prozent ausweisen. Im Vergleich dazu sorgen in der sogenannten Alten Welt unter anderem das nicht enden wollende Brexit-Drama sowie konjunkturelle Gewitterwolken für eine relative Schwäche. Nichtsdestotrotz können sich auch die europäischen Leitindizes deutlich von ihren zum Ende vergangenen Jahres markierten Korrekturtiefs erholen. Werfen wir nun einen Blick auf die unterschiedlichen Anlageklassen, die potentiellen Belastungsfaktoren und Kurstreiber sowie das insgesamt weiterhin sehr herausfordernde Umfeld für die Marktakteure.

MEHR LESEN

Market Update März 2019

Auch im März geht die zum Jahresanfang gestartete Erholungsrallye weiter. Die weltweiten Aktienmärkte arbeiten sich unbeirrt gen Norden vor – allen Risiken zum Trotz. Möglich machen es nicht zuletzt die großen Notenbanken, die in Sachen restriktiver Geldpolitik deutlich behutsamer vorgehen wollen als zuvor avisiert. Der Grund findet sich in einer zusehends abnehmenden globalen Konjunkturdynamik. Die Sorge davor lässt Investoren wiederum verstärkt Stabilität versprechende Anlagehäfen wie langlaufende Staatsanleihen westlicher Industrienationen ansteuern. Beim Abrutschen betreffender Kapitalmarktrenditen ist bis dato kein Ende in Sicht. Der Boden dürfte voraussichtlich erst mit einer Deeskalation in Sachen Brexit und Handelskonflikt gefunden werden. All diese Themen werden uns bei der Betrachtung der individuellen Kurstreiber und Anlageklassen innerhalb der nächsten Kapitel begleiten. Widmen wir uns zum Einstieg zunächst den geopolitischen Risiken.

MEHR LESEN

Market Update Februar 2019

Einem turbulenten Jahresausklang nebst dynamischer Erholungsrally im ersten Kalendermonat 2019 folgte ein stabiler Februar. So lässt sich in aller Kürze das Kursgeschehen an den internationalen Aktienmärkten zusammenfassen. Dabei sind die maßgeblichen Belastungsfaktoren, die für die extreme Volatilität in 2018 gesorgt haben, noch keinesfalls aus der Welt. Jedoch hatten die Finanzmärkte nunmehr ausreichend Zeit und Spielraum, besagte Risiken in das Kursgeschehen einzuarbeiten. Psychologie gehört zu den entscheidenden Kurstreibern an den Börsen dieser Welt. In der Folge neigen die unterschiedlichen Anlageklassen zu Übertreibungen gen Norden sowie nach Süden. Dies gilt insbesondere in Korrekturphasen, so berechtigt die Gründe dafür auch sein mögen. Wie es derzeit um die einzelnen Märkte bestellt ist und von welchen Einflussgrößen diese zuletzt dominiert wurden, wollen wir uns in den folgenden Kapiteln näher anschauen.

MEHR LESEN

Market Update Januar 2019

Nach einem denkwürdig turbulenten Dezember zeigen sich die internationalen Finanzmärkte im ersten Kalendermonat des neuen Jahres bereits wieder von ihrer freundlichen Seite. Insbesondere an den Aktienmärkten verfolgen die Anleger einen Jahresauftakt, der sich sehen lassen kann. Angesichts der breit angelegten Korrektur in 2018 und insbesondere der Kurskapriolen in der zweiten Dezemberhälfte, bleibt die weitere Entwicklung hochspannend. Werfen wir also einen Blick auf die unterschiedlichen Anlageklassen, die potentiellen Belastungsfaktoren und Kurstreiber sowie das insgesamt sehr herausfordernde Umfeld für die Marktteilnehmer.

MEHR LESEN

Market Update Dezember 2018

Grundsätzlich sehen sich die Kapitalmärkte den bekannten Belastungsfaktoren gegenüber, die das Kursgeschehen schon seit dem dritten Quartal begleiten. Dabei dominieren nach wie vor die geopolitischen Risiken. Vorneweg findet sich der Handelskonflikt zwischen den USA und China sowie das nicht enden wollende Brexit-Drama. In beiden Fällen ist der Ausgang noch völlig unklar. Last but not least trüben sich weltweit die Konjunkturaussichten zusehends ein. Allen genannten Risiken ist gemein, dass sie in den letzten Wochen nicht abgenommen haben, sondern partiell eher größer geworden sind.

MEHR LESEN