Timberland Capital - Geschichte

Timberland steht heute für über 20 Jahre lang anhaltenden Erfolg im sensiblen Segment der anspruchsvollen Vermögensanlage. Leidenschaft, Wissen sowie ein feines Gespür für Trends, Märkte und Menschen haben das Unternehmen von Beginn an geprägt. Stete Neugier auf innovative Weiterentwicklung klassischer Anlageprodukte, Beharrlichkeit und Konsequenz bei der Umsetzung von Ideen sowie die Fähigkeit, wandelnde Anlegerbedürfnisse in allen Marktphasen zu erkennen und zu bedienen – all dies sind zeitlose Erfolgsfaktoren, die Timberland bis heute prägen.

Ein wichtiger Meilenstein seit der Gründung im Jahre 1993 durch Dirk Köster und Thomas Krämer, war die Zulassung des Hauses als KWG-lizensiertes Finanzdienstleistungsinstitut im Jahre 1996. Seit dieser Zeit agiert Timberland als klassische Vermögensverwaltung – zunächst mit dem wesentlichen Fokus auf der Betreuung anspruchsvoller Einzeldepots. 2002 folgte schließlich die Auflage erster Investmentfonds. Und auf Basis dieser profunden Erfahrung wiederum begann Timberland im Jahre 2009 mit der Komposition geschlossener Produkte, die im Kern ausschließlich aus soliden, lange bewährten Spitzenfonds bestehen. 

Die sensibel ausgewogene Balance von Sicherheit und Profitabilität steht dabei im Mittelpunkt allen Denkens, allen Handelns. Darüber hinaus repräsentiert Kontinuität einen wesentlichen Bestandteil der Unternehmensphilosophie. Diese Maxime gilt für die Produkte des Hauses dabei in gleicher Weise wie für die personelle Führung. Und so ist Timberland damals wie heute ein inhabergeführtes Haus von sympathischer Größe und effizienter Struktur.

to top